Jethro Tull Over Germany - das neue Buch über Anderson & Co.


Foto: © Carsten Bergmann

Viele bisher unveröffentlichte Geschichten und Fotos über die Spuren, die die Band um Flötenmeister Ian Anderson seit ihrer Gründung vor viereinhalb Jahrzehnten in Deutschland hinterlassen hat, enthält das neue Buch „Jethro Tull Over Germany“; es erscheint am 2. April im Verlag Siegener Rock-Museum. Autoren sind der Journalist Wolfgang Thomas und sein Sohn Kevin, der als Englischlehrer arbeitet. Keine andere britische Rockgruppe hat im Verlauf ihrer Karriere so viele Konzerte in Deutschland gegeben wie die Band, die Ian Anderson Ende 1967 gründete. Zwei weitere Mitglieder der Urformation, Gitarrist Mick Abrahams und Schlagzeuger Clive Bunker, hatten zu diesem Zeitpunkt Deutschland bereits näher kennen gelernt – als Mitglieder der Beatgruppe The Toggery Five, die sich mit ihrem Engagement auf dem Kontinent „Auf den Spuren der Beatles“ wähnte, wie ein Buchkapitel heißt.

Den Entschluss, das Buch über Jethro Tull und die Deutschland-Beziehungen der Gruppe zu schreiben, fassten Wolfgang und Kevin Thomas am 24. Juli 2010, nachdem sie das Konzert 500 Meter unter Tage im Besucherbergwerk Merkers/Thüringen besucht hatten – ein Auftrittsort, den Ian Anderson als einen der ungewöhnlichsten seiner ganzen Karriere bezeichnet. Während Wolfgang Thomas im Anschluss an dieses Ereignis mit Recherchen begann, mit Zeitzeugen sprach und das im Siegener Rock-Museum vorhandene umfangreiche Archivmaterial zu Jethro Tull sichtete, stand ihm sein Sohn in dieser Phase als wichtiger Rat- und Tippgeber zur Seite. Im Januar 2012 führte Kevin Thomas ein ausführliches Interview mit Ian Anderson zu unterschiedlichen Aspekten des Themas „Jethro Tull in Deutschland“; das fast zweistündige, hochinteressante Gespräch ist im Buch auf mehr als zehn Seiten verteilt zu lesen. Der Musiker bekundet darin unter anderem sein Interesse an Benefiz-Auftritten in deutschen Kirchen, mit denen er Geld für den Erhalt der Gebäude einspielen möchte. Anderson, der ähnliche Konzerte seit einigen Jahren vor Weihnachten in England und Italien gespielt hat, sprach in diesem Zusammenhang von „architektonischen Schätzen“, die erhalten werden müssten.

„Jethro Tull Over Germany“ beginnt mit dem Konzert im thüringischen Salzbergwerk, führt dann zurück zum allerersten Auftritt der Gruppe im Februar 1970, als wütende Fans die ausverkaufte Jahrhunderthalle in Frankfurt-Hoechst demolierten, weil sie keine Eintrittskarte mehr bekommen hatten, und beleuchtet dann alle Tourneen, die Jethro Tull und auch Ian Anderson mit seiner Soloband jemals in Deutschland absolviert haben. Dazu äußern sich Musiker wie der junge deutsche Gitarrist Florian Opahle, der seit zehn Jahren zur Anderson-Band gehört, Mitglieder von Gruppen, die im Vorprogramm von Jethro Tull aufgetreten sind, und vor allem Fans, die darüber hinaus ihre Fotoalben für das Buch durchstöbert haben. Zudem fasziniert das Werk durch viele großartige Konzertaufnahmen, die aus den Archiven einer Reihe von Profifotografen stammen.

Das Buch, zu dem der seit vielen Jahren mit der Familie Anderson befreundete Coesfelder Unternehmer Michael Ostendorf das Vorwort schrieb, schließt mit einem Blick auf das neue Album „Thick As A Brick 2“ (Erscheinungstag: 30. März 2012) und auf die ersten Deutschland-Auftritte von Ian Anderson im Jahr 2012: Im Januar überreichte er den „Berliner Bären“, die die Berliner Zeitung alljährlich für kulturelle Leistungen vergibt, an die Kammerakademie Potsdam; am 24. Februar gastierte er mit seiner Band im Rahmen der Feierlichkeiten zum 300. Geburtstag des Preußenkönigs Friedrich II. im Potsdamer Nikolaisaal.

Foto: © Horst Schaumann

Details zum Buch
Autoren: Wolfgang und Kevin Thomas: 

Titel: Jethro Tull Over Germany
256 Seiten, Hartcover, Farbe
Verlag Siegener Rock-Museum
ISBN 978-3-00- 037254-4

VÖ-Termin: 2.4.2012; 
Verkaufspreis: ab 5.8.2014
€ 19,90 (Deutschland-Versand: kostenlos,
EU: Versandanteil € 5.-,
Länder außerhalb der EU: Versandanteil € 5.-
Kontakt und weitere Informationen: Tel 0271-370608 
E-Mail: jethrotullovergermany(at)hotmail.de